Jam Session auf Tirolerisch

Mit Musikalischen Wirtshäusern ins Jubiläumsjahr „200 Jahre Stille Nacht“ gestartet Fotos: Severin Wegener

Im Tiroler Wirtshaus Schloss Mitterhart in Vomp stand musikalischer Ohrenschmaus auf der Speisekarte. Die Gaststube wurde zur Bühne für MusikerInnen der Landesmusikschule Schwaz, für die fünf Tiroler Tanzmusikanten, die mit Trompete, Klarinette, Harmonika, Harfe und Tuba aufspielten. Unterstützt wurden sie dabei von der bodenständigen Musik der Drei Diandln aus dem Ötztal und den Brandenberger Stammtischsängern, einem „Manderviergesang“ aus dem Tiroler Unterland.

 Früher gehörte das spontane gemeinsame Musizieren und Singen in der warmen Wirtshaus-Stube zum Abendprogramm. Zu Zeiten der bekannten Tiroler Rainer-Sänger galten Wirtshäuser als wichtige Kulturzentren. Diese Tradition wird anlässlich des 200-Jahr-Jubiläums des Welthits „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ wiederbelebt. Weitere „Jam Sessions auf Tirolerisch“ gibt es noch am 14. November im Gasthof Schwannerwirt in Weerberg und am 7. Dezember im Gasthof Kirchenwirt in Maurach am Achensee.