Kultur wächst nach, Foto: Berufsfotografen OÖ
Theaterfestival für junge Menschen

Kultur wächst nach

Viele Bühnen, viele Stücke, viele Kinder und Jugendliche: vom 15. bis 23. Juni 2018 beim neuen Theaterfestival Kultur wächst nach in ganz Tirol.

Neu und bewährt

Hakon Hirzenberger und Bernadette Abendstein, die Köpfe und Herzen hinter dem Theaterfestival Steudltenn, haben sich – als Festivalleiterin und künstlerischer Leiter – wieder ein Festival einfallen lassen, diesmal eines für junges Publikum, dass im Zwei-Jahres-Rhythmus in ganz Tirol stattfinden soll: Mit „Kultur wächst nach“ knüpfen sie in gewisser Weise an ihre erfolgreiche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Rahmen von Steudltenn an, die weitum für die Qualität von Stücken, Inszenierungen und Darstellern, aber auch für die reibungslos funktionierende Organisation bekannt ist. Das neue Festival für junges Publikum umfasst nun aber einen wesentlich größeren Rahmen und vereint alles, was im Tiroler (Kinder-)Theater Rang und Namen hat, miteinander. Mehr als zwanzig unterschiedliche Produktionen in allen neun Bezirken und insgesamt 110 Vorstellungen für 5.000 bis 10.000 Besucher sind geplant. Vom Tiroler Landestheater über das Tiroler Dramatikerfestival und das Jugendland Funtasy bis zum Theater Melone, Bernhard Wolf und den Klangspuren Schwaz reicht die Liste jener, die Abendstein und Hirzenberger ins Boot holen konnte.

Theater eröffnet neue Perspektiven, schult die Wahrnehmung und legt den Grundstein dafür, dass man sich auch später mit künstlerischen Werken auseinandersetzt.

Hakon Hirzenberger, künstlerischer Leiter von „Kultur wächst nach“

Theater der Vielfalt

Ähnlich bunt und vielfältig liest sich auch die Liste der Stücke, die innerhalb von neun Tagen Premiere haben werden: das dramatische Gedicht „Peer Gynt“ als Schattenspiel, Felix Mitterers Tierschutzdrama „Die Superhenne Hanna“, die Clownerie „Die Martha im Koffer – Es fliegt, es fliegt!“, ein „Überraschungserwin“ aus der Kindertheaterreihe des Tiroler Landestheaters, das Märchen „Ein Fluss schläft nie“, „Krambambuli“, „Rumpelstilzchen“, ein Poetry Slam und und und …

Bilge Nathan
Uns bleibt die Freundschaft
Kunstdünger spielt Rumpelstilzchen

Drei von 20 Produktionen: „Bilge Nathan“ am Tiroler Landestheater, „Uns bleibt die Freundschaft“ beim Tiroler Dramatikerfestival und „Rumpelstilzchen“ des Theaters Kunstdünger
Fotos: Tiroler Landestheater/Tiroler Dramatikerfestival/Theater Kunstdünger

Theater und mehr

Selbstverständlich bleibt es nicht allein bei der Bühnenarbeit auf der einen und dem Zuschauen auf der anderen Seite, sondern es werden auch Workshops und Lesungen angeboten und nicht zuletzt mit dem Theaterkoffer ein mobiles Vermittlungsprogramm für die Schulen zur Verfügung gestellt. „Theater gehört zur Bildung von Kindern und Jugendlichen einfach dazu.“ Diesen Satz hat Hakon Kirzenberger seinen Überlegungen zu „Kultur wächst nach“ vorangestellt. Dass es „zum Nachdenken an und die Persönlichkeitsbildung fördert“, versteht sich da fast von selbst. Vor allem aber – und das erleben Tausende Kinder und Jugendliche bei „Kultur wächst nach“ macht es unheimlich viel Spaß, sich mit Theater auseinanderzusetzen. 

Kultur wächst nach

Theaterfestival für junges Publikum
Kultur wächst nach

Kirchweg 22
6271 Uderns
Tel. +43.650.7600900
office@kulturwaechstnach.at

Kultur wächst nach