Daniela Koch Marco Borggreve
Flötistin Daniela Koch

Die Märchen-Erzählerin

Am 26. November 2018 gastiert die Flötistin Daniela Koch in St. Johann in Tirol. Foto: Marco Borggreve

Vieles muss man gar nicht durch Worte sagen, sondern man findet sich einfach übers Spielen.

Daniela Koch, Flötistin

Vom Rising Star zur Virtuosin 

Sie war gerade einmal zwanzig, als sie bei der renommierten Kobe International Flute Competition in Japan 2009 den Ersten Preis errang und beim ARD Musikwettbewerb 2010 den zweiten. Als „Artist of the Year“ der Bank Austria ging sie damals auf Konzerttournee im Rahmen der Jeunesse-Konzerte – alles Impulse für eine internationale Karriere. Die Auszeichnung als »Rising Star« sollte folgen. Ihr wunderbarer Ton, die technische Präzision und sensible Interpretation ihres Spiels brachten der jungen Tiroler Flötistin aber nicht nur Preise und die Gunst des Publikums ein, sondern auch die Stelle als Soloflötistin der Bamberger Symphoniker. Als versierte Kammermusikerin ist sie regelmäßiger Gast bei Festivals wie dem Lucerne Festival, dem Rheingau Musikfestival oder dem Davos Festival – und sie hat nach ihrem viel beachteten Debütalbum „My Magic Flute“ und der Mitwirkung an der Aufnahme „Friedrich der Große – Musik aus Sanssouci“ mit ihrem langjährigen Kammermusikpartner Oliver Triendl (Klavier) eine weitere CD veröffentlicht.

Danienla Koch Kriesche
Daniela Kochs aktuelle CD
Daniela Kochs erste CD

Die Flötistin, ihre aktuelle und ihre erste CD. Foto: Rolf Kriesche

Schumann, Mozart, Reinecke

Aus dem vielversprechenden Jungstar ist somit eine der interessantesten Solistinnen unserer Zeit geworden, deren Programme oft durch eine hervorragende Abstimmung zwischen klassischem und teilweise unbekannterem Repertoire auszeichnen. Dem Konzert in der Alten Gerberei in St. Johann in Tirol, bei dem sie am 26. November 2018, 19.30, im Trio mit Wolfram Hauser (Viola) und Martin Klett (Klavier) zu hören ist, hat Daniela Koch den Titel „Märchenerzählungen“ gegeben – nach Robert Schumanns gleichnamigem Werk. Die Bandbreite reicht auch hier von berühmten Werken wie dem titelgebenden Schumannwerk Mozarts „Kegelstatt-Trio“ bis zu weniger bekannten Werken von Paul Juon. Kompositionen von Jacques Ibert und Carl Reinecke sind ebenfalls im Programm vertreten und sorgen – wundervoll gespielt von Koch, Hauser und Klett, für eine wahrhaft märchenhafte Atmosphäre in diesem Konzert.

Daniela Koch Trio

Jeunesse-Konzert „Märchenerzählungen“

Tickets und Info
Jeunesse St. Johann in Tirol

c/o Gemeindeamt Bahnhofstraße 5
6380 St. Johann in Tirol
stjohann@jeunesse.at

26.11.2018, 19 Uhr
Alte Gerberei
Lederergasse 5
6380 St. Johann in Tirol

Daniela Koch Flöte
Wolfram Hauser Viola
Martin Klett Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart
Klaviertrio Es-Dur KV 498 »Kegelstatt-Trio« (Bearbeitung für Flöte, Viola und Klavier)
Robert Schumann
Märchenbilder op. 113 für Viola und Klavier
Jacques Ibert
Deux Interludes für Flöte, Violine und Harfe (Bearbeitung für Flöte, Viola und Klavier)
–––
Robert Schumann
Märchenerzählungen op. 132 (Bearbeitung für Flöte, Viola und Klavier)
Carl Reinecke
Sonate op. 167 für Flöte und Klavier »Undine«
Paul Juon
Triominiaturen opp. 18a, 24a (Bearbeitung für Flöte, Viola und Klavier)


www.DanielaKoch.Com
Zukunfts-Musik

Zukunfts-Musik

Die Jeunesse Innsbruck bringt 2018/19 internationale Rising…

Doppeltes Spiel

Doppeltes Spiel

Ein Gespräch mit dem jungen Tiroler Organisten und …

Klassik für alle

Klassik für alle

Magdalena Hoffmann und Anna Klie luden mit Harfe und Flöte …