Steudltenn Abendstein Hirzenberger
4.4.–6.7.2019, Uderns:
Theaterfestival Steudltenn

Die andere Seite

Das Theaterfestival Steudltenn im Zillertaler Uderns frönt 2019 der Dualität der Dinge: mit Theater, Musik, Markttagen und einem Lichtergarten. Titelfoto: Target Group, Axel Springer

In allem steckt Dualität

„In allem stecken immer zwei Seiten. Es gibt eigentlich kein Gut und kein Böse. Wir müssen immer gewisse Entscheidungen treffen und es liegt immer an uns selbst, zu welcher Seite hin wi uns entscheiden. Dieses Thema, diese Dualität zieht sich durch alle Produktionen in diesem Jahr.“ Hakon Hirzenberger, gemeinsam mit Bernadette Abendstein Gründer und Leiter des Theaterfestival Steudltenn, bringt auf den Punkt, was das Programm 2019 durchzieht: Jedes Ding hat (mindestens) zwei Seiten, jedes Stück und jede Veranstaltung beim Steudltenn 2019 setzt sich auf die eine oder andere Weise mit der Dualität auseinander. Das zeigt sich etwa im Theater an zwei Stücken von Felix Mitterer, das eine, „Der Panther“, eine Koproduktion mit dem Wald4tler Hoftheater, das andere, „Krach im Hause Gott“, eine Eigenproduktion, die auf der Terrasse von Alexander Fankhausers Hotel Lamark in Hochfügen über die Bühne geht. Mit dem „Panther“ rückt die Dualität zwischen Realität und Imagination, zwischen Vergessen und Erinnern in den Fokus, während „Krach im Hause Gott“ den Widerstreit zwischen Gott und Teufel, aber auch zwischen Gott und Jesus – im Sinne der Dualität einer Vater-Sohn-Beziehung – thematisiert.

Dieser grosse Geist ist noch so Lebendig, so Fleissig und schreibt noch so gute Stücke.

Hakon Hirzenberger über Felix Mitterer

Mit den beiden Stücken widmen Hirzenberger und Abendstein Felix Mitterer einen eigenen Schwerpunkt – und der erlebt damit und mit zwei weiteren Stücken bei den Tiroler Volksschauspiele Telfs und bei den Schlossbergspielen Rattenberg sozusagen Mitterer-Festspiele in Tirol.

Nikolaus Habjan

Nikolaus Habjan, hier bei einem früheren Auftritt im Steudltenn, pfeift auf die Oper und bringt sein Stück „F. Zawrel – erbbiologisch minderwertig“ wieder ins Zillertal.

Theater für Kinder

Aber bleiben wir im Zillertal: Dort sind seit eh und je die Kinder als Zielgruppe stark vertreten. 2019 treffen sie sich unter anderem „An der Arche um acht“. In dem Kinderstück geht es um richtig und falsch, ums Dabei-Sein oder das Ausgeschlossen-Sein, um Flucht, Migration und schlussendlich darum, sein Leben zu leben. „Momo“ thematisiert Zeit und Zeitfresser, der „Grüffelo“ erzählt von Mut, Listigkeit und Scharfsinn.

Grissemänner
Maschek und Steudltenn
Florian Scheuba

Zwei Grissemänner, zwei Mascheks und ein Scheuba: Geschichtenerzähler im Generationendoppel, Synchronisationsoptimierer mit Festivalleitung und Kabarettist in Denkerpose. Fotos: Udo Leitner, Steudltenn (2)

Grün und abwechslungsreich

Und so lässt sich die Liste der vielschichtigen oder doppeldeutigen Veranstaltungen fortsetzen – mit Kabarett von Florian Scheuba und Maschek, den Lebenserzählern Grissemann und Grissemann, mit dem Ein-Mann-viele-Puppen-Theater von Nikolaus Habjan, mit dem dreigleisigen und mehrbödigen Beziehungsboulevardstück „Boeing Boeing“ oder dem Dauerbrenner „Die stillen Nächte des Ludwig Rainer“ … bis hin zu den Markttagen beim Steudler, die den Verkauf von regionalen Produkten mit hochkarätig besetzten Veranstaltungen verbinden und zum „Symposium: Lichtergarten“, bei dem Lichtkunst für alle frei zugänglich ist und das Spiel von Licht und Schatten, zwischen hell und dunkel in immer wieder neue Facetten erscheint.

Wo Bernadette Abendstein und Hakon Hirzenberger jedoch kompromisslos ein Ziel verfolgen, das ist das Bemühen, einen Green Event durchzuführen. Weil in jedem Detail Nachhaltigkeit gelebt wird, darf sich das Festival als einziges in Tirol 2019 als Green Event Tirol Star bezeichnen.

Der Panther
Der Panther

Eines von zwei Stücken Felix Mitterers beim Theaterfestival Steudltenn.

Momo
Momo

Michael Endes Geschichte zur Zeit zeigt der Steudltenn im Kinderprogramm.

Parzival
Parzival

Lieber Ritter als wohlbehütet: der Sagenheld Parzival.

Theaterfestival Steudltenn

Uderns, 4.4.–6.7.2019

Hakon Hirzenberger und Bernadette Abendstein, Gründer und Leiter des Theaterfestival Steudltenn

Kirchweg 22
A – 6271 Uderns/Zillertal
Telefon 0043 650 27 27 054
E-Mail: office@steudltenn.com

www.steudltenn.com
Goethe. Schiller. Staatstheater.

Goethe. Schiller. Staatstheater.

Vom Sturm zum Drang und über die Klassik wieder zurück …

Verkaufte Heimat

Verkaufte Heimat

Felix Mitterer gedenkt mit „Verkaufte Heimat: Das …

Briefe ins Zillertal - Mauracher und Mohr

Mauracher und Mohr

Das Stück "Mauracher und Mohr". Geschichten und Lieder rund…